Mögest Du die Augenblicke auskosten

Mögest Du die Augenblicke auskosten,
ohne nach morgen zu fragen.
Mögest Du Dich und die Welt
von innen heraus wahrnehmen.
Mögest Du der Wildnis Platz geben.
Mögest Du im Sturm singen und
mit dem Donner trommeln.
Mögest Du einem Funken Chaos in Dir erlauben,
einen neuen Stern zu gebären.
Mögest Du immer Spielräume haben,
Zeit, mit den Wolken zu ziehen
und am Fluss die Gedanken fließen zu lassen.
Mögest Du das Lachen der Schmetterlinge hören.
Mögest Du Dich von Jasmin Düften betören lassen.
Mögest Du Dich wiegen lassen
in den Armen Deines Liebsten, Deiner Liebsten.
Mögest Du vor dem Spiegel stehen und dich schön finden.
Mögest du mit deinem Lachen die Leichtigkeit nähren.
Mögest du dir alles verzeihen.
Mögest du dich morgens an schöne Träume erinnern können.
Mögest du im Blütenregen ans Ende der Welt tanzen.
Mögest du dir erlauben anders zu sein.
Mögest du dir Verrücktheiten zugestehen.
Mögest du nach Feuer riechen und frischem Heu.
Mögest du mit Spinnen ins Gespräch kommen
und in Wasserfällen aus Stein baden.
Mögest du dir ein Gedicht schreiben,
ein Bild malen und deinen Namen flüstern.
Mögest du deinen Reichtum weiter schenken,
auf dass Freude und Glück dort sind, wo du bist.
Mögest Du immer wieder die Stille finden.
Mögest du der Göttin vertrauen
und dich des Lebens freuen.
Mögest du deine Schöpfer- innenkraft entfalten
und eine reiche Ernte haben.
Mögest du mit den Flügeln von Weisheit und Mitgefühl fliegen.
Mögen dich immer gute Wünsche begleiten.

Cambra Maria Skadé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: