Stille

Stille

Leise fällt der Schnee
Aus seinem Himmelszelt
Umhüllt die Welt
Stiller wird’s draußen

Und leiser auch in mir
Spüre die Geborgenheit
Die wohlige Wärme
Das Feuer, das im Ofen brennt

Einfach sein
Wie in Zeitlupe
Dehne ich mich aus
Sanft und leise

Einfach Pause
Beginne zu träumen
Zu weben und zu spinnen
An einer neuen Welt.

Neue Welten
Werden gerade geboren
Neue Ideen werden geträumt
Erste Samen gesetzt

Voller Freude
Vertrauen und Zuversicht
Blicke ich in die weiße Welt
Still wird es wieder in mir

Mit einem breiten Lächeln
Schließe ich die Augen
Das Feuer knistert
Erwartungsvolle Stille

 © Maren Flüshöh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: